Über das berufliche Erleben Texte zu schreiben hat eine ganz besondere Wirkung. Hier erfahren Sie, was Ihnen das nutzt – und wie das geht!

Das eigene berufliche Erleben in eine Textform zu bringen, scheint erst einmal seltsam und aufwendig – aber das Ausdrücken des eigenen Empfindens angesichts einer Situation klärt und entlastet enorm. Das genaue Hinschauen und Ordnen, das Herstellen von Zusammenhängen und das Erahnen von Möglichkeiten ist eine angenehme Begleiterscheinung dieser Form von Supervision. Ganz nebenbei konzentriert sich das Schreiben auf das Wesentliche und fokussiert so auf mögliche Lösungen.

FAQ: Schriftlich erzählen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.